Parodontose...

Parodontitis ist eine der häufigsten Krankheitsbilder in der Zahnheilkunde. Die Hauptursache ist meist eine mangelnde Zahnpflege und Mundhygiene. Aber auch Krankheiten wie Diabetes und Osteoporose sowie Stress und Rauchen können Parodontitis hervorrufen bzw. auslösen. Parodontitis kann von einzelnen Entzündungen bis zum massiven Zahnverlust führen. Soweit soll es aber erst gar nicht kommen.

An den folgenden Symptomen können Sie auftretende Parodontitis erkennen:

  • gerötetes oder geschwollenes Zahnfleisch
  • blutendes Zahnfleisch
  • Rückgang von Zahnfleisch
  • Ständiger Mundgeruch
  • Schmerzen am Zahnfleisch
  • lockere Zähne
  • lange Zahnhälse
  • Knochenabbau

Wenn Sie ein oder mehrere dieser Symptome bei sich feststellen, sollten Sie sich bei Ihrem Zahnarzt auf Parodontitis hin untersuchen lassen. Eifriges weiteres Putzen der Zähne hilft dann nicht mehr. Nur ein Zahnarzt kann Parodontitis einwandfrei erkennen und behandeln.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie entsprechende Vorsorge gegen Parodontitis leisten können und welche Behandlungsmethoden bei bereits ausgebrochener Parodontitis möglich sind.

Spezialist in Ihrer Nähe

oder



Häufig gelesen

Die am häufigsten gelesenen Seiten zum Thema Parodontologie

Parodontose / Parodontitis Symptome Parodontitis-Check Mundhygiene Prophylaxe Fragen und Antworten